· 

Hallo, ich heisse Cellulite und wer bist Du?

Du erntest was Du säst…Hallo meine Lieben,

mein Geburtstag ist nun seit gut einem Monat vorbei und ich fühle mich anders als vorher. So vieles habe ich mir vorgenommen und wirklich umgesetzt habe ich auch einiges. Letztes Jahr zu dieser Zeit hatte ich dieses besagte Gefühl nicht. Da hatte ich folgendes Szenario: Man nimmt sich so vieles vor, will so vieles ändern…. Und was passiert? NICHTS.


„Same procedure as every year“ würde ich mal salopp sagen. Wir Menschen neigen dazu, uns mit anderen zu vergleichen und anschließend festzustellen (oder das Gefühl zu haben) das wir schlechter abschneiden. JA, ich ertappe mich auch immer wieder dabei! Instagram & Co. fördern das sogar und wir bekommen ein noch schlechteres Gewissen. Im Folgenden handelt es sich um Banalitäten, aber auch diese können einen runterziehen. Dinge wie: Aussehen, Kleidung, Luxus, Reisen etc. etc.

Zitat von Oskar Wilde: „Man umgebe mich mit Luxus. Auf alles Notwendige kann ich verzichten“.

 

Wieso ich mir darüber Gedanken gemacht habe?


Der Ursprung ging von meinem damaligen Partner aus, der mich bzgl. meiner Haut angesprochen hat. Leider nicht so, wie man das als Frau hören will. Kurz gesagt:Erstens habe ich von Natur aus einen eher helleren Hauttyp und zweitens kämpfe ich mit Cellulite. Ja genau – so toll wie alles immer nach außen aussieht ist es nicht. Ich habe wahnsinnig darunter gelitten, und andere immer um ihre Beine beneidet. Aber dieses Ewige in Selbstmitleid suhlen hat mir zu dem Zeitpunkt natürlich nichts gebracht, also habe ich versucht an mir zu arbeiten. Klar, nichts geht von heute auf morgen, aber alleine die Tatsache, dass ich meine Ernährung umgestellt habe und nun noch zum Sport gehe hat so einiges bewirkt. Änderung fängt nämlich schon im Kopf an. Menschen die mir jetzt immer noch sagen würden, was und wo meine Problemzonen sind, die brauche ich nicht an meiner Seite. Es ist vielleicht einfach gesagt und es hat natürlich lange gedauert bis ich mir in diesem Punkt ein dickeres Fell zulegen konnte. Aber es hat mich zunehmend runtergezogen.

Ich werde das Thema immer mit mir mitziehen aber es gehört eben zu mir und meinem Leben. Und es ist auch OK so, denn ich bin nicht perfekt. Wichtig ist aber zu denken man sei gut so wie man ist! Hört sich komisch an aber es tut einfach gut in den Spiegel zu schauen und zu sich selber zu sagen: "ich gefalle mir".

Während ich diese Zeilen gerade schreibe, muss ich lächeln … denn dieser Satz kann einen Menschen enorm aufbauen. Du selber bist für Deine Stimmung und Dein Wohlbefinden zuständig – nur Du kannst etwas ändern.

Davor sollte man priorisieren was einem wichtig ist. In meinem Fall war es dieses Thema. Natürlich habe ich Dutzend anderer Dinge die dadurch von mir benachteiligt werden. Aber ja, lieber eines nach dem Anderen und mit Bedacht.

 

Also Qualität statt Quantität!! Mich überkam das Thema nun wieder, da ich in Instagram und in der realen Welt lauter tolle Menschen sehe. Das heisst natürlich nicht, das alles real ist! Aber wie dem auch sei, wenn Du Dich nicht wohl fühlst dann fühlt sich auch die Person in Deiner Nähe nicht wohl. Ich habe das auch oft gehört: „was ist denn mit Dir los?“, „bald kommen andere Zeiten“ etc. und dann gibt es noch die Personen: „ach ja, das kenne ich…“, „Stell Dich nicht so an, es gibt schlimmeres“. Vor der letzteren Personengruppe rate ich ab. Diese ziehen Dich nur noch weiter runter. So auch bei mir!

 

Habt Ihr auch Erfahrungen bzgl. Körperveränderungen oder anderen Geschichten? Es würde mich sehr interessieren wie Ihr damit umgeht / umgegangen seit oder wie Ihr Euch fühlt. Ich gebe auch zu, dass ich dies anfangs immer verleugnet habe und auch lange mit mir gerungen habe, überhaupt über so etwas zu bloggen. Nach wie vor, ist es ein sensibles Thema und nicht jeder redet gerne oder offen darüber. Habe aber festgestellt, dass mich diese paar Zeilen ein wenig „befreit“ haben. 

Ich würde mich freuen, wenn ich Euch in einer Weise damit angesprochen habe und gerne könnt Ihr Kommentare hinterlassen oder mir per E-Mail von Euren Erfahrungen berichten.

 

In diesem Sinne Euch noch einen wunderschönen und sonnigen Mittwoch!

 

Kiss ya, G.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0