· 

Allergie lässt grüssen

Einen wunderschönen April Anfang an Alle! 

 

Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber mich plagt die Allergie. Und dieses schon seit längerer Zeit. Habe und hatte mehrere Symptome.... und bin dadurch ein wenig eingeschränkt. Da ich bereits Anfang des Jahres auch beim HNO-Arzt war um mal festzustellen, was ich denn alles "habe", kam raus, dass ich fast gegen alles allergisch bin! Ach, wer hätte das gedacht...

 

Angefangen hat alles harmlos mit ein wenig Schnupfen und tränenden Augen. Dazu kam die Rötung... was aber noch schlimmer war: ich hatte auf einmal über Nacht eine extreme Schwellung unter den Augen. Sogenannte Ödeme!!! Kennt Ihr das auch? Ich sah aus, als hätte ich einen Boxkampf verloren oder als hätte ich 10 Tage durchgemacht und einen Alkohol Marathon hinter mir :)

 

Ich bin also zum Arzt - aber wisst Ihr was? Man kann nichts dagegen tun!!!! Ich hab also jegliche Medikamente bekommen und gehofft, dass alles schnell blüht und ich wieder normal aussehe. Na ja, dieser Zustand hat sich so fast 2 Monate in die Länge gezogen. Man fühlt sich dadurch weniger attraktiv und komischerweise auch unproduktiv und depressiv. Man weiss, dass da etwas ist aber man kann nichts dagegen tun! Ist das nicht komisch? Nie wieder will ich das durchmachen müssen.

 

Es ist schwer, das Gefühl zu beschreiben. Denn, wenn man selber nicht damit konfrontiert ist, dann ist das ein wenig schwer zu erklären. Aber wir Frauen gehören doch zu den edlen und ein wenig eitleren Geschöpfen. Deshalb muss ich dazu nicht viel sagen - denke ich! Im Moment sieht es schon viel besser aus. Aber ich habe ständig Angst, dass ich wieder so "entstellt" aussehen werde oder wieder eine Schwellung unter dem Auge haben werde mit gleichzeitiger Rötung und einer Art Neurodermitis. Deshalb kann ich nur jedem raten : Beugt vor und tut etwas dafür, wenn ihr ein wenig anfälliger für Krankheiten oder Allergien seid. Ich dachte, ich wäre immun aber nun habe ich gesehen, dass nach einer längeren Krankheit das Immunsystem immer noch down ist. Zudem ist ein guter Schlaf sehr wichtig. Ernährung darf dann auch nicht fehlen - aber am allerwichtigsten ist : Glücklich sein. Positives bewirkt immer Gutes! Ärgert Euch nicht über die Kleinigkeiten sondern erfreut Euch an kleinen Schritten. Ich beherzige das auch, zwar fällt es einem nicht immer leicht aber man muss es sich immer wieder vorführen. 

 

Zu der Allergie: ohne Tabletten geht es kaum. Aber sobald man fit ist, empfehle ich jedem zu einer Eigenbluttherapie beim Heilpraktiker und gleichzeitig Vitamine, um das Immunsystem zu stärken! Peu a peu ... dann ist die Allergie passee ... also zumindest sollte sie dann der Vergangenheit angehören. 

 

Sicher ist da jeder Mensch anders - aber es ist nie schön - wenn man auf Medikamente angewiesen ist oder ein Handicap hat. Ganz egal, was es ist.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0