· 

Nothin but a "C"-Thing

Hallo Beautys,

 

hoffe, es geht Euch gut und Ihr habt einen tollen Tag gehabt. Mein Tag war ziemlich super... war zudem auch noch ein wenig in der Stadt shoppen. War ich ein wenig länger nicht mehr... im Zeichen des "Sales" finde ich nicht wirklich was. Die besten Teile sind entweder schon vergriffen oder meine Größe ist nicht vorrätig... aber das hier nur am Rande.

Mein Titel will eigentlich was anderes sagen: und zwar geht es um nichts geringeres als Kaffee.

Nicht wundern...  JA, richtig gelesen. Kaffee - ich liebe Kaffee, deshalb liebe ich auch den Morgen. Das erste was ich mache: ich renne in der Früh mit noch halb geschlossenen Augen zu meiner Kaffeemaschine und warte auf den leckeren Kaffee. Allein schon der Duft wirkt sehr betörend auf mich, anders werde ich nicht wach und anders könnte ich mir das gar nicht vorstellen.

 

Aber mal abgesehen davon, dass der Kaffee uns wach machen soll.... kann der "Kaffeesatz" ganz andere Dinge mit uns machen. Und was, dass verrate ich Euch hier:

 

Tipp 1: Solltet Ihr davor eine durchzechte Nacht gehabt haben und Eure Augenringe erreichen schon die Mundwinkel, dann hilft Kaffeesatz die Augenringe zu lindern. Einfach den Kaffeesatz kalt stellen (am besten in den Kühlschrank für ca. 10 bis 15 min). Anschließend den Satz einfach unter die Augen tupfen und fertig. Ein wenig einwirken lassen und dann mit lauwarmen Wasser abspülen. Ja.... es hilft, der Koffein regelt den Rest!

 

Tipp 2: leidet Ihr unter gereizter Haut? Gerade im Winter ist die Haut sehr strapaziert und versucht den Hauthaushalt zu regulieren. Aber da die Haut das nicht alleine schafft, könnt Ihr versuchen, diese zu beruhigen.

Probiert es aus: einfach Salz mit Honig und Kokosöl vermischen und auf dem Gesicht verteilen. Ca. 15 min einwirken lassen und dann abspülen. Am besten danach erst mal nicht eincremen, damit die Haut sich beruhigen kann.

 

Tipp 3: Hornhaut... IIIHHHHH, ja ich weiß, unangenehm und im Sommer meistens vorhanden. Um dieser lästigen Hornhaut vorzubeugen einfach Salz und Kaffeesatz vermischen und auf die betroffenen Stellen auftragen. Yuppie, danach kann man sich wirklich freuen. Die Haut mag das!! (positiver Nebeneffekt: man denkt, man hat 1 KG abgenommen, denn nach einer Hornhaut- bzw. Fußbehandlung fühlt man sich immer ein wenig leichter :-))

 

Tipp 4: Was für Füsse gilt, dass schadet auch den Händen nicht.... wenn Ihr ein Peeling für die Hände benötigt, dann verteilt den Kaffeesatz einfach über Euren Handrücken und spült diese danach ab. Ihr werdet sehen, man merkt einen deutlichen Unterschied.

 

Tipp 5: OH ja, ein sehr wichtiges Thema. Mädels aufgepasst, der Sommer kommt ja wieder. Cellulite will und soll behandelt werden. Wenn Ihr zu dem Kaffeesatz noch ein wenig Kokosöl hinzugibt und dies dann in kreisenden Bewegungen einmassiert - könnt Ihr damit die Cellulite ein wenig abmildern. Klar, ganz wird sie nicht verschwinden... aber immerhin ein wenig. Zudem braucht Ihr diese Paste bzw. Peeling nicht einwirken lassen sondern könnt es anschließend einfach abspülen und fertig.

 

Tipp 6: Wollt Ihr eine Diät machen? Gut, dann trinkt am Besten dazu schwarzen Kaffee. Dieser enthält Bitterstoffe und regt die Fettverbrennung an. Ich muss ehrlich gestehen: das wäre nichts für mich.. ich trinke den Kaffee zwar schwarz, jedoch benötige ich Zucker, sonst schmeckt er mir nicht...

 

Tipp 7: Kaffee lässt die Haare spriessen... haha, naja nicht so direkt aber es soll ja das Haarwachstum anregen. Probiert es einfach mal aus, massiert euch den Kaffeesatz in die Haare und spült diesen dann gut aus. Einwirkzeit so ca. 15 min.

Klar, das solltet ihr dann schon einige Male wiederholen um hierbei auch einen Effekt zu bewirken.

 

Tipp 8: Ich habe sehr feines Haar, zwar viel, aber trotzdem noch zu wenig.

Also brauche ich immer Volumen. Da ich einige Zeit lang versucht habe meine Haare wie Tina Turner aufzutoupieren und danach Probleme hatt, diese wieder zu ENTwirren, dachte ich immer wieder daran, dass es doch noch eine Alternative dazu geben muss. OK, ja voarb, ich gebe zu... diesen besagten Tina Turner Look werdet Ihr damit sicher nicht erzielen können aber immerhin ein wenig mehr Volumen. Mischt Euren Conditioner mit dem Kaffeesatz und lasst dieses Gemisch dann im nassen Haar einwirken. Nach kurzer Zeit könnt Ihr das Ganze rauspülen und Eure Haare wie gewohnt frisieren.

 

Tipp 9: Kalter Kaffee macht nicht schön. Also lasst den Kaffee nicht kalt werden... der einzige wirkliche Effekt dabei ist: er schmeckt kalt einfach nicht.

 

Sollte das ein oder andere dabei sein für Euch, dann probiert es aus. Wenn nicht, dann ist es auch ok... jeder mag das nicht wirklich.

 

Mit diesem Coffee-Thing wünsche ich Euch noch einen koffeinfreien Abend und geniesst es....

Bis bald,

T.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Fashionqueens Diary (Montag, 15 Januar 2018 18:38)

    Ich kenne Kaffee auch als Dünger für die Blumen :-D Funktioniert bei mir ganz gut^^

  • #2

    Patricia (Mittwoch, 07 Februar 2018 06:47)

    Super Tipps!! danke Süße :*