· 

MCM vs. Couch

Hallo meine Lieben, ich habe mir wirklich einige Tage mehr Auszeit genommen, bevor ich wieder einen Blog schreiben wollte.

Hatte persönlich noch einiges zu tun und kurz vor Weihnachten hat man ja immer noch irgendwelche Dinge zu besorgen oder erledigen.

Ich habe mich in der letzten Zeit hin - und her - gerissen gefühlt. Auf der einen Seite ist da dieser Weihnachtsstress und auf der anderen Seite versuche ich, meine Innere Ruhe nicht komplett austicken zu lassen. Also ich habe mir fest vorgenommen, mich dieses Jahr nicht so sehr mitreissen zu lassen....

Ob es geklappt hat? Na ja, ich sage mal so... nicht wirklich :-)

 

Ein guter Vorsatz ist schnell dahin, wenn da was anderes dazwischen kommt. Auf jeden Fall habe ich versucht, dass vergangene WE einfach mal ruhiger angehen zu lassen als sonst. Ja, zum Teil ist es mir auch gut gelungen. Klar - es hätte noch ruhiger sein können - aber JA; ich habe mich sehr gut gefühlt.

Am Samstag war ich recht früh wach und bin mit meiner Freundin dann in der Stadt gewesen. Es war echt so viel los... das hätte man sich sparen können.

 

Meine Gefühl hat auch immer gesagt: "NEIN, eigentlich bist du ein wenig müde... du willst doch auf die Couch und faulenzen".

Aber der andere Teil meinte: "NEIN, du musst doch dringend noch in den MCM-Store, da gibt es doch die kleine Überraschung, die Du mitnehmen wolltest".

 

Fazit: ja, ich war im MCM-Store in der Briennerstrasse. Von 15:00 Uhr bis 18:00 gab es ein kleines Präsent, wenn man das Foto der Bloggerin Franziska Dully vorzeigte. (Leider war sie selber nicht da... das hole ich definitv nach - sie zu sehen!)

Richtig nett verpackt, wie bei MCM ja immer, war ein kleines Schächtelchen in der Tüte. Inhalt war ein kleiner USB-Stick in Form eines Roboters.

Auf dem "Bauch" war das MCM Logo eingeprägt. Total süss und ich hab mich wie ein kleines Mädchen gefreut.

 

Trotz allem war da noch dieses innere Stressgefühl in mir, das mir sagte: Los, geh heim... raus aus dem Trubel.

 

Das innere Gefühl = Bauchgefühl oder auch der zweite Kopf oder wie auch immer man das nennen will.

Ich handele meistens danach und war dann immer froh, dass ich auf meinen Bauch gehört habe oder das mein inneres Gefühl mir gesagt hat, "es reicht jetzt".

 

So wie auch an diesem Samstag. Also bin ich heim und habe es mir auf der Couch (wieder einmal :-)) gemütlich gemacht. Dazu eine Tüte Chips und et voila : Netflix und Maxxdome sei Dank, hatte ich einen gechillten Abend nur für mich.

Ja ich weiß, meine inneres Gefühl sagte mir auch: wenn Du diese Chipspackung leer ist, dann musst Du echt was tun... aber in dem Moment habe ich mal für einen klitzekleinen Augenblick versucht dieses Gefühl zu unterdrücken.

 

Aber ich bin doch recht froh, dass ich mich im Laufe der Jahre immer wieder darauf verlassen konnte. Wie geht es Euch denn so? Habt Ihr damit auch Erfahrungen gesammelt oder hattet Ihr mal einen kleinen Konflikt mit dem Bauch - und Kopf?

 

P.S.ich zeige Euch auf jeden Fall mal meine kleine Errungenschaft vom vergangenen Samstag.

Dafür danke ich Franziska und MCM recht herzlich <3

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0