· 

Warum nehmen wir im Winter zu?

Hallo meine Lieben,

 

heute mal ein Thema, dass JEDEN interessiert - sowohl Mann als auch Frau! Der lästige Winterspeck und wie kommt es dazu?

 

Kennt Ihr das auch? Ihr nehmt Euch immer wieder das Gleiche vor??

An und für Weihnachten und Silvester....  Diese Vorhaben könnten  lauten:

"Dieses Jahr esse ich weniger (Plätzchen... ) etc",

"Ich werde öfter Nein sagen",

"Einen Punsch weniger...",

"Wenn ich schon einen Lebkuchen hatte, dann sollte ich keine 5 Plätzchen mehr essen..." oder das Beste: "Ok, einer geht noch! Nächstes Jahr mach ich dann mehr Sport"!! usw. usw...

 

Das hab ich mir auch ständig gesagt - Fakt ist aber: wir nehmen trotzdem unauffällig und leise zu!

 

Warum ist das so?

 

  • Wenn es kalt ist, haben wir das Gefühl, dass wir Hunger haben. Somit greifen wir einfach zum Essen..... Warum das so ist? Der Körper hat das Gefühl, er müsste sich ein kleines Pölsterchen anlegen um zu überlegen....

P.S. das kann man WEGdenken oder trainieren, also keine Sorge.

 

  • Durstgefühl! Dein Körper signalisiert Dir eigentlich, dass er Durst hat. Viele verwechseln das aber mit dem Hungergefühl. Somit geben sie dem Körper wieder mehr Kalorien zu sich, die er eigentlich nicht wollte. Der Grund dazu: man schwitzt im Winter genauso... deshalb entsteht das Gefühl.

 

  • An kalten Wintertagen, besonders wenn die Sonne spät aufgeht und früh wieder untergeht, ist man ständig müde. Man hat keinen Antrieb, hat weniger Lust auf soziale Kontakte.. zieht sich eher zurück und ist permanent müde! Das kommt einer Depression nahe... dann neigt man dazu, sich Süsses zu genehmigen um die Glückshormone wieder aufleben zu lassen, damit man sich wieder wohler fühlt. Kennt Ihr das? (Also ich schon....  :-))

 

  • JA - wie schon erwähnt!! Die ganzen verführerischen Leckereien, die es nun überall gibt. Ob im Büro, auf dem Weihnachtsmarkt, daheim oder bei Freunden... wir sind umzingelt von Plätzchen & Co.

   Und ja, es ist wirklich schwer, diesen zu widerstehen. Und zum Teil will man ja auch kein Spielverderber sein. Und ein ganz klein wenig naschen sollte

    ja auch drin sein. Aber klar, es ist natürlich sehr schwer, da einen Strich zu ziehen und sich da wirklich zurück zu halten.

 

Am besten versucht Ihr eine goldene Mitte zu finden! Durch einen gesunden Lebensstil kombiniert mit ausgewogener Ernährung und Bewegung schafft Ihr es, dieser Falle zu entkommen.

Versucht zum Beispiel einfach mehr Treppen zu steigen, anstatt auf der Rolltreppe hoch zu fahren oder öfters mal vom Bürostuhl aufstehen und bewegen!

Und ja, Hausarbeit ist auch gut! Zudem ganz wichtig für uns Mädels: SHOPPEN... sogar dass verbraucht Kalorien :-)

 

Ja, ich habe mir vorgenommen hier auch ein wenig darauf zu achten. Ob ich es dieses Jahr schaffe, werde ich spätestens im nächsten Jahr feststellen oder dann, wenn meine Hose ein wenig kneift :-P

 

Wenn Ihr auch Erfahrungen gemacht habt, dann lasst mich gerne daran teilhaben. Ihr wisst ja, geteiltes Leid ist halbes Leid!

 

In diesem Sinne euch noch einen wundervollen "Bergfest"-Tag!

 

T.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0